ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

Stand 2.9.2019

§ 1 Leistungsgegenstand

Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für Kunden, die Dienstleistungen von Dirigententraining Alexander Lebek erworben haben. Der Vertrag wird zwischen dem Kunden und Dirigententraining Alexander Lebek (DAL), Baseler Str. 168, 12205 Berlin, geschlossen. DAL verpflichtet sich, den Kunden im Rahmen der Trainings- und Beratungsvereinbarung individuell zu betreuen. Die vereinbarte Coachings- und Betreuungsleistung versteht sich als zeitbestimmte, dienstvertragliche Verpflichtung entsprechend § 611 BGB. Ist keine andere Vereinbarung getroffen, können Trainings- und Beratungseinheiten nur durch den Kunden persönlich in Anspruch genommen werden.


§ 2 Training

Die Dauer der Trainingseinheiten (TE) ergibt sich aus dem Kundenvertrag. Art, Umfang, Zeitpunkt und Ort jeder TE werden mit dem Kunden abgesprochen. Mögliche Trainingsinhalte und -ziele werden vorab in einem Beratungsgespräch mit dem Kunden abgestimmt. Der Kunde verpflichtet sich, DAL vor jeder TE, die Art der Leistung mit seiner Unterschrift als Leistungsnachweis abzuzeichnen.


§ 3 Haftung

DAL schließt gegenüber dem Kunden jegliche Haftung für Schäden aus, die nicht aus einer grob fahrlässigen oder vorsätzlichen Pflichtverletzung resultieren. Der Kunde versichert sporttauglich zu sein. Er hat sich bei einem Arzt über seinen Gesundheitszustand versichert. Eine Haftungsausschlusserklärung für Schäden und/oder Verletzungen aus dem von DAL durchgeführten Training wird hiermit vom Kunden akzeptiert und gilt als Gegenstand er vertraglichen Vereinbarungen.

DAL ersetzt keine ärztliche Maßnahme, Physiotherapie oder sonstige Arten von Krankengymnastik.

DAL haftet nicht über die Erbringung seiner geschuldeten Leistungen hinaus für eine etwaige Nichterreichung der vom Kunden mit Eingehung des Vertrages verfolgten Ziele. Nimmt der Kunde die Leistungen von Kooperationspartnern oder anderen von DAL vermittelten Firmen oder Personen in Anspruch, tut er dies auf eigene Verantwortung. DAL übernimmt keine Gewährleistung für Waren und Leistungen, die der Kunden von diesen erhalten hat. Der Kunde hat sich eigenverantwortlich gegen Unfälle und Verletzungen, die im Rahmen des Trainings von DAL auftreten können, zu versichern. Gleiches gilt für den direkten Weg zum Trainingsort.


§ 4 Umplanung/ Absagen/ Nichterscheinen

Die TE beginnt pünktlich zum vereinbarten Zeitpunkt. Etwaige Verspätungen seitens des Kunden werden vollständig von der gebuchten TE abgezogen. Eine TE kann bis 24 Stunden vor ihrem geplanten Beginn von beiden Seiten neu geplant oder ganz abgesagt werden. Bei Absagen weniger als 24 Stunden vor Beginn der jeweiligen Einheit werden die Kosten für die betroffene Einheiten weder rückerstattet noch gutgeschrieben. Das gleiche gilt für unentschuldigtes Nichterscheinen.


§ 5 Zahlungsbedingungen/Vergütung

Das Honorar für die Dienstleistungen von DAL richtet sich nach der aktuellen Preisliste bzw. wird in Absprache mit AL individuell festgelegt. Die Zahlung des Rechnungsbetrages wird zu Beginn der Trainings-Einheit, bei Abo-Paketen zu Beginn der ersten Trainingseinheit fällig. Bei allen Dienstleistungen sind die von DAL entstehenden Anreisekosten bis max. 10 km im Preis enthalten. Entfernungen von über 10 km werden mit 0,30 € pro zusätzlichen Kilometer berechnet.


§ 6 Sonstige Kosten

Entstehen aufgrund der gewünschten Sportarten und/oder Trainingsinhalte des Kunden weitere Kosten (Eintrittsgelder, Beiträge Platzmieten etc.), so sind diese vom Kunden zu tragen. Die Kosten für einen Arzt, Physiotherapeuten, Ernährungsberater o.ä., die zur ganzheitlichen Beratung konsultiert werden, sind vom Kunden in voller Höhe selbst zu tragen.


§ 7 Verschwiegenheit & Datenschutz

DAL ist verpflichtet, jegliche Art von Information über seinen Kunden bzw. jegliche von seinem Kunden erhaltene Information vertraulich zu behandeln. 

Alle im Rahmen des Trainings von DAL erhobenen Daten des Kunden werden unter Einhaltung der aktuell gültigen Datenschutz-Grundverordnung (GDSVO) verarbeitet und die Speicherung kann jederzeit untersagt oder widerrufen werden. Mit dem Akzeptieren der aktuell gültigen AGB von DAL erteilt der Kunde die Erlaubnis zur Verarbeitung und Speicherung der erhaltenen Daten. Ein Widerruf dieser Einverständniserklärung durch den Kunden ist jederzeit möglich und schriftlich an DAL zu richten. 


§ 8 Sorgfaltspflicht

DAL ist verpflichtet, vor Beginn der TE die trainingsgerechte Bekleidung und Ausrüstung des Kunden zu überprüfen und den Kunden in das bevorstehende Training, damit verbundene spezielle Risiken (neue/unbekannte Fitness-/Trainingsgeräte/ Übungen usw.) und ggf. Besonderheiten (z.B. Streckenverlauf bei Outdoor-TE usw.) einzuweisen. Während der Einheit ist DAL verpflichtet, das Trainingsverhalten des Kunden stets zu überwachen und, falls erforderlich, zu korrigieren.

Der Kunde ist für temperatur- und wettergerechte Kleidung selbst zuständig und verantwortlich.


§ 9 Allgemeines

Der Kunde gibt durch Anerkennung dieser AGB sein Einverständnis, dass Foto- und Videoaufnahmen, die während der Einheiten von DAL gemacht werden, ohne Vergütung und zeitlich, sowie räumlich unbegrenzt in audiovisuellen Medien oder Printmedien benutzt werden dürfen. Sollte der Kunde damit nicht einverstanden sein, ist dies DAL vor Beginn der Trainingseinheit schriftlich mitzuteilen.


§10 Schlussbestimmungen

Änderungen, Ergänzungen und Nebenabreden bedürfen, sofern in diesen AGB nichts anderes bestimmt ist, zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Sollte eine der vorangehenden Bestimmungen unwirksam oder undurchführbar sein, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen davon unberührt. Anstelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung wird einvernehmlich eine geeignete, dem wirtschaftlichen Erfolg möglichst nahe kommende rechtswirksame Ersatzbestimmung getroffen.

Als Gerichtsstand wird Berlin vereinbart.